Gebühren für Online-Zahlungen

Zervants Service für Online-Zahlungen erlaubt es deinen Kundinnen und Kunden, Rechnungen per Mausklick über Debit- oder Kreditkarte zu bezahlen. Du kannst in diesem Artikel mehr darüber erfahren, wie dies funktioniert.

Wenn du eine Rechnung per E-Mail versendest, können deine Kundinnen und Kunden die Online-Zahlungsfunktion ganz einfach aus der E-Mail heraus nutzen. Sie werden den Rechnungsbetrag wie gewohnt begleichen, welcher innerhalb von sieben Werktagen von Stripe auf dein Konto überwiesen wird.

Stripe wird eine Gebühr von 1,4% des Rechnungsbetrages sowie eine Transaktiongebühr über 0,25€ erheben. Zervants Gebühr für diesen Service beträgt zusätzliche 0,5% des Rechnungsbetrages. Nachdem diese Gebühren erhoben wurden, wird Stripe dir den kompletten Restbetrag überweisen. Diese Gebühren beziehen sich auf Visa, Mastercard und American Express Karten die in Europa ausgestellt wurden (3,4% + 0,25€ für nicht-europäische Karten).

Hier haben wir ein Beispiel für dich:

Du erstellst eine Rechnung über 50€.
Du aktivierst Online-Zahlungen für diese Rechung.
Deine Kundin oder dein Kunde zahlt 50€ über den "Online zahlen" Button.
Die 50€ gehen an Stripe, die Rechnung wird in deinem Zervant- und Stripe-Konto "als bezahlt" markiert.
Stripe überweist dir innerhalb von sieben Werktagen 48,80€ auf dein Bankkonto (50€ Rechnungswert minus der oben aufgeführten Gebühren).
Du kannst die Belege für Stripes und Zervants Gebühren für diesen Zahlungsvorgang in deinem Stripe-Konto finden.

War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 0 fanden dies hilfreich
Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen