Es scheint als funktioniert Zervant nicht optimal, woran könnte das liegen?

Die meisten unserer Nutzer haben noch nie Probleme mit Zervant gehabt. Sollten bei dir dennoch Probleme auftauchen, gibt es hier einige Lösungsvorschläge, die dir weiterhelfen könnten.

Stelle sicher, dass du einen unterstützten Internet-Browser benutzt:

Nach längerem Testen haben wir festgestellt, dass verschiedene Probleme durch die Verwendung von veralteten Internet-Browsern, wie z.B. dem Internet Explorer, entstehen können. Stelle sicher, dass du einen der folgenden Browser auf Windows/macOS/Linux-Betriebssystem verwendest:

  • Google Chrome
  • Mozilla Firefox 
  • Microsoft Edge 
  • Apple Safari 

Du kannst die Version deines Browsers überprüfen, indem du auf Hilfe > Über... oder Eigenschaften > Über... klickst.

Seite aktualisieren:

Viele Probleme können behoben werden, indem die Seite aktualisiert wird. Klicke hierfür auf das Symbol Aktualisieren, welches sich meistens neben der Adressleiste befindet. Das entsprechende Symbol sieht so aus:


Lösche den Browser-Cache/Cookies

Jeder Browser speichert verschiedene Dateien ab, um das Laden von Webseiten bei erneutem Öffnen zu beschleunigen. Diese Dateien sind bspw. Grafiken (wie Symbole), Fotos, oder ganze Webseiten. Sobald du eine Webseite besuchst, kontrolliert dein Browser, ob bereits Kopien der Webseite in deinem Cache gespeichert wurden. Sollte dies der Fall sein, wird die Seite schneller geladen. Manche Browser bezeichnen solche Dateien auch als Temporäre Internet-Dateien.

Es gibt Situationen, in denen es besser ist, wenn der Browser nicht auf die alten Dateien im Cache zugreift. Für solche Situationen musst du den Cache löschen und die Seite aktualisieren:

Google Chrome

  1. Klicke auf die Symbolleiste des Browsers auf Mehr Mehr
  2. Rufe Weitere Tools auf und klicke anschließend auf Browser-Daten löschen.
  3. Klicke im Steuerfeld Browser-Daten löschen die Kästchen für Cookies und andere Website- und Plug-in-Daten und Bilder und Dateien im Cache an.
  4. Wähle oben im Menü die zu löschende Datenmenge aus. Wähle Gesamter Zeitraum aus, um alle Daten zu löschen.
  5. Klicke auf Browser-Daten löschen.


Mozilla Firefox

  1. Klicke auf das "Hamburger-Symbol" (drei horizontale Linien) und wähle Einstellungen aus.
  2. Wähle das Menü Datenschutz aus. 
  3. Klicke unter Chronik auf einzelne Cookies löschen.
  4. Klicke im neu geöffneten Fenster auf Alle löschen.
  5. Schließe den Einstellungen-Tab. Alle Änderungen werden dabei automatisch abgespeichert.


Microsoft Edge

  1. Klicke auf die Symbol Hub mit den drei horizontalen Linien und wähle Verlauf aus.
  2. Klicke auf Gesamtverlauf löschen.
  3. Wähle die Optionen Zwischengespeicherte Daten und Dateien und Cookies und gespeicherte Websitedaten aus.
  4. Klicke auf Löschen.


Apple Safari

  1. Klicke in der Menüleiste oben links auf Safari.
  2. Klicke auf Einstellungen und anschließend auf Erweitert.
  3. Setze ganz unten den Haken bei Menü Entwickler in der Menüleiste. Der entsprechende Punkt sollte nun in der Menüleiste sichtbar sein.
  4. Leere den Cache, indem du auf den neuen Punkt Entwickler klickst und anschließend auf Cache-Speicher leeren.


Sollten die hier erwähnten Schritte nicht weiterhelfen, kontaktiere unseren Kundensupport und beschreibe dein Problem. Wir werden dir so schnell wie möglich weiterhelfen.


 

War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 0 fanden dies hilfreich
Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen