QR-Rechnung in der Schweiz mit Zervant

Die Schweiz hat mit QR-Rechnungen den Einzahlungsschein modernisiert. Hierbei wird der Swiss QR Code hinzugefügt, um so den Zahlungsverkehr zu vereinfachen. Seit dem 30. Juni 2020 ist es möglich, QR-Rechnungen in der Schweiz zu versenden und zu erhalten. Sie sind jedoch noch nicht zwingend erforderlich.

Auch du kannst mit Zervant QR-Rechnungen erstellen und an deine Kunden versenden. Bitte beachte: Diese Funktion ist derzeit nur für Kunden in der Schweiz verfügbar.

Wie funktioniert die QR-Rechnung mit Zervant?

Wähle bei der Erstellung einer neuen Rechnung auf der rechten Seite unter >Einstellungen >Rechnungsvorlage die Option >QR-Rechnung.
Es ist auch möglich, die QR-Rechnung als Standard-Rechnungsvorlage festzulegen. Bitte gehe hierfür auf >Mein Konto >Rechnungseinstellungen und ändere dort die entsprechenden Einstellungen.

Der Swiss QR Code wird automatisch unten in deiner Rechnung hinzugefügt und beinhaltet alle relevanten Zahlungsinformationen:

  • Name und Adresse des Rechnungsempfängers/Kunden
  • Name und Adresse des Rechnungsstellers
  • IBAN
  • Zu zahlender Betrag und Währung (CHF und EUR)
  • Zahlungsreferenz

Bitte beachte, dass diese Informationen in der Rechnung enthalten sein müssen, um den QR-Code korrekt darzustellen!

QR-Rechnung.png

Deine Rechnungsempfänger können nun ganz einfach den QR-Code z.B. mit ihrer Banking-App einscannen. Alle wichtigen Zahlungsinformationen werden automatisch eingelesen und ausgefüllt. 

Es ist wesentlich einfacher für deine Kunden, deine Rechnungen zu bezahlen: es spart Zeit und Geld (geringerer, manueller Aufwand) und es passieren weniger Fehler im Zahlungsprozess (z.B. beim Übertragen der Zahlungsinformationen).

Durch diese vereinfachte Rechnungsverarbeitung wirst du als Zervant-Nutzer im Endeffekt schneller bezahlt!

War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 0 fanden dies hilfreich
Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen